DOXORUBICIN HEXAL 2 mg/ml 50 mg Inf.L.K.+Inst.Sys.

DOXORUBICIN HEXAL 2 mg/ml 50 mg Inf.L.K.+Inst.Sys.

Freitag, 16. Oktober 2020
Schlagwörter: Doxorubicin, 10267514, Löschung, Hexal AG, Doxorubicin HEXAL 2mg/ml 50mg, DOXORUBICIN HEXAL 2 mg/ml 50 m, Doxorubicin hydrochlorid

Gültigkeitsdatum der Löschung: 15.10.2020

Artikelidentifizierende Merkmale:

PZN: 10267514

Bezeichnung: DOXORUBICIN HEXAL 2 mg/ml 50 mg Inf.L.K.+Inst.Sys.

Packungsgröße: 1 St

Darreichungsform: Infusionslösungskonzentrat

Anbieter: Hexal AG

Artikelkennzeichen:

Arzneimittel: ja

Betäubungsmittel: nein

Medizinprodukt: nein

verschreibungspflichtig: ja

letzter Vertriebsstatus: außer Vertrieb

letzter Verkehrsstatus: verkehrsfähig

Zusammensetzung (Wirkstoff/Menge):

Die genannten Mengen sind bezogen auf: 25 ml = 1 Glasflasche

Doxorubicin hydrochlorid ... 50 mg

entspricht Doxorubicin ... 46.86 mg

Indikation:

- kleinzelliges Bronchialkarzinom (SCLC)

- Mammakarzinom

- fortgeschrittenes Ovarialkarzinom

- zur intravesikalen Rezidivprophylaxe oberflächlicher Harnblasenkarzinome nach TUR bei Patienten mit hohem Rezidivrisiko

- zur systemischen Behandlung lokal fortgeschrittener oder metastasierter Harnblasenkarzinome

- neoadjuvante und adjuvante Therapie des Osteosarkoms

- fortgeschrittenes Weichteilsarkom des Erwachsenenalters

- Ewing-Sarkom

- Frühstadium des Hodgkin-Lymphoms (Stadium I-II) bei schlechter Prognose

- fortgeschrittenes (Stadium III-IV) Hodgkin-Lymphom

- hochmaligne Non-Hodgkin-Lymphome

- Remissionsinduktion bei akuter lymphatischer Leukämie

- Remissionsinduktion bei akuter myeloischer Leukämie

- fortgeschrittenes multiples Myelom

- fortgeschrittenes oder rezidiviertes Endometriumkarzinom

- Wilms-Tumor (im Stadium II bei hochmalignen Varianten, alle fortgeschrittenen Stadien [III-IV])

- anaplastisches Schilddrüsenkarzinom

- fortgeschrittenes Neuroblastom

- fortgeschrittenes Magenkarzinom

Hinweise zu den Anwendungsgebieten

Doxorubicinhydrochlorid wird in der Monochemotherapie (bei Weichteilsarkomen, Endometriumkarzinomen und papillären/follikulären Schilddrüsenkarzinomen) sowie als Bestandteil einer Kombinationschemotherapie in etablierten Therapieprotokollen angewendet.

Klassifikation:

ATC-Code (WHO)

L01DB01 (L: Antineoplastische und immunmodulierende Mittel, L01: Antineoplastische Mittel, L01D: Zytotoxische Antibiotika und verwandte Substanzen, L01DB: Anthracycline und verwandte Substanzen, L01DB01: Doxorubicin)

ATC-Code (DIMDI)

L01DB01 (L: ANTINEOPLASTISCHE UND IMMUNMODULIERENDE MITTEL, L01: ANTINEOPLASTISCHE MITTEL, L01D: ZYTOTOXISCHE ANTIBIOTIKA UND VERWANDTE SUBSTANZEN, L01DB: Anthracycline und verwandte Substanzen, L01DB01: Doxorubicin)

Hauptindikation (ABDATA)

55B01 (55: Antineoplastische Mittel, 55B: Interkalanzien, 55B01: Anthracyclin-Antibiotika)


« Zurück