Nutzungsbestimmungen

Nutzungsbestimmungen

für das Datenbankportal www.DrugBase.de

Durch die Nutzung der Webseite www.DrugBase.de erklären Sie sich mit diesen Nutzungsbestimmungen einverstanden.

1. Vertragsgegenstand

Diese allgemeinen Vertragsbedingungen regeln die Rechte und Pflichten der Onlinenutzung des Datenbankportals www.DrugBase.de zwischen der Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft Stuttgart als Anbieter und dem Kunden.

2. Zugang zum Onlinedatenbankportal

Der Kunde erhält auf dem Wege der Datenfernübertragung und unter Verwendung des ihm mitgeteilten Zugangscodes und Passworts einen Zugang auf die von ihm ausgewählten Onlineprodukte innerhalb des geschützten Bereichs von www.DrugBase.de. 

Kunden, Behörden oder sonstige Institutionen, die mit statischer IP-Adresse mit dem Internet verbunden sind, können mit dem Anbieter vereinbaren, sich per IP-Check mit dem Onlinedatenbankportal zu verbinden.

Der Kunde ist verpflichtet die Zugangscodes und Passwörter geheim zu halten und jeden Missbrauch durch Dritte zu verhindern. Er stellt darüber hinaus sicher, dass alle in seinem Unternehmen oder seiner Institution tätigen Anwender diese Verpflichtung ebenfalls einhalten.

3. Weitere Pflichten des Kunden

3.1 Der Kunde ist dafür verantwortlich alle technischen Voraussetzungen zu schaffen, um die Leistungen des Datenbankportals www.DrugBase.de in Anspruch nehmen zu können (zum Beispiel Vorhaltung und Einrichtung von Hardware, Betriebssystem-Software, Internetverbindung, aktuelle Browsersoftware etc.). Der Anbieter wird den Kunden auf Anfrage über den jeweils einzusetzenden Browser informieren. Im Falle der Weiterentwicklung des Datenbankportals und sonstiger technischer Komponenten des Systems durch den Anbieter ist der Kunde dafür verantwortlich, die notwendigen Anpassungen bei der von ihm eingesetzten Hard- und Software vorzunehmen. Um das Datenbankportal www.DrugBase.de störungsfrei nutzen zu können, wird vorausgesetzt, dass bei den vom Kunden eingesetzten Rechnern jeweils Uhrzeit und Zeitzone aktuell und richtig eingestellt sind und dass das System des Kunden die vom Server des Anbieters übermittelten Cookies akzeptiert. Es obliegt hier dem Kunden, die entsprechenden Einstellungen vorzunehmen.

3.2 Der Kunde ist verpflichtet, die zur Sicherung seines Systems gebotenen Vorkehrungen zu treffen. Hierzu gehört insbesondere die Verwendung einer aktuellen Schutzsoftware zur Abwehr von Computerviren. Der Anbieter haftet nicht für Virusschäden, die mittels einer solchen Software hätten vermieden werden können.

4. Leistungsumfang/Nutzugsbeschränkungen/Änderungsbefugnis des Anbieters

4.1 Die dem Kunden im Rahmen seines Vertrags zu liefernden Inhalte werden im Nutzungsvertrag festgelegt. Das Datenbankportal www.DrugBase.de steht 7 Tage der Woche jeweils 24 Stunden pro Tag zur Verfügung.

Dies gilt nicht für a) Zeiten der Nichtverfügbarkeit des Datenbankportals www.DrugBase.de, die darauf beruhen, dass die vom Kunden zu schaffenden erforderlichen technischen Voraussetzungen für den Zugang der Onlinedatenbank vorübergehend nicht gegeben sind, b) Zeiten der Nichtverfügbarkeit der Onlinedatenbank wegen Störungen, die auf Fehlern des Datenübertragungsnetzes beruhen oder im Verantwortungsbereich des Datenübertragungsunternehmens liegen, c) Zeiten der Nichtverfügbarkeit des Onlinedatenbankportals wegen höherer Gewalt, insbesondere wegen Stromausfällen, die nicht im Einflussbereich des Anbieters stehen, d) Zeiten der Nichtverfügbarkeit des Onlinedatenbankportals wegen Wartungsarbeiten des Anbieters, die in der Regel zwischen 23 Uhr und 5 Uhr morgens durchgeführt werden.

Der Anbieter gewährleistet, dass vom berechtigten Nutzer durch die in diesem Vertrag dargelegte Verwendung der lizensierten Publikationen (Datenbank und ihren Inhalten) keine Rechte Dritter, wie Urheberrechte, sonstige Eigentumsrechte oder Rechte an geistigem Eigentum, verletzt werden.

4.2 Der Anbieter behält sich das Recht vor, jederzeit aus den zur Verfügung gestellten Datenbanken jene Teile ganz oder teilweise herauszunehmen, für die er das Recht zur Veröffentlichung verloren hat oder von denen er annimmt, dass er gegen das Urheberrecht verstößt. Oder dass diese verleumderisch, obszön, illegal oder in anderer Weise anstößig sind.

4.3 Art und Umfang und Inhalt des angebotenen Datenbankportals www.DrugBase.de beruhen auf den gegenwärtig geltenden technischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die verwendeten Datennetze. Der Ort der Datenübertragung ist die Schnittstelle zwischen dem Server der Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft Stuttgart und dem Internet bzw. anderen Datennetzwerken. Die Verantwortung der Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft Stuttgart für die Datenübertragung endet an diesem Punkt. Die Nutzung der lizensierten Publikationen (Datenbanken und ihren Inhalten) geschieht auf eigenes Risiko des Nutzers. Der Zugriff auf die Onlineversion der lizensierten Publikationen kann unter Umständen unterbrochen werden oder fehlerhaft sein. Der Anbieter übernimmt keinerlei Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der elektronischen Daten. Die Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart übernimmt keine Verantwortung für eventuelle in den lizensierten Publikationen (Datenbank und ihren Inhalten) enthaltenen Links auf Webseiten Dritter, weder für die jederzeitige Zugriffsmöglichkeit dieser Webseiten noch für deren technische und inhaltliche Qualität. Für diese Seiten ist der jeweilige Betreiber verantwortlich. Die Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart behält sich das Recht vor, Links dieser Art zu deaktivieren oder zu löschen.

4.4 Sofern diese Nutzungsbedingungen nichts anderes vorsehen, übernimmt die Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart keine Zusicherungen oder Gewährleistungen, einschließlich sämtlicher Garantien hinsichtlich der Gestaltung oder der Richtigkeit der Informationen in den Publikationen (Datenbanken und ihren Inhalten), sowie der Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck oder der technischen Nutzungsvereinbarkeit mit Computersystemen jeder Art. Die lizensierten Publikationen (Datenbanken und ihre Inhalte) werden wie gesehen zur Verfügung gestellt („as is“).

4.5 Der Anbieter übernimmt dem berechtigten Nutzer gegenüber keine Haftung für Schäden oder Folgeschäden, die sich aufgrund der Nichtverfügbarkeit oder Nutzung der lizensierten Publikationen (Datenbanken und ihre Inhalte) ergeben mögen. Die Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart haftet ausschließlich für Schäden, die aufgrund von Absicht, grober Fahrlässigkeit oder Täuschung hinsichtlich der Nutzung der Publikationen entstanden sind. Ungeachtet haftet die Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart insgesamt höchstens in der vom Nutzer entrichteten Nutzungsgebühr innerhalb des Bezugszeitraums, in welchem der Rechtsanspruch, Verlust oder Schaden entstanden ist. Diese Haftungsbeschränkung unter Ausschluss bestimmter Schäden behält unabhängig vom Erfolg oder der Wirksamkeit anderer Rechtsbehelfe Gültigkeit.

Die vorstehenden Bestimmungen gelten auch zugunsten der Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters.

5. Vergütung/Laufzeit

Die vom Kunden zu leistende Vergütung wird bei der Bestellung bzw. deren schriftlicher Bestätigung festgelegt. Dies gilt auch für die Nutzungsdauer.

Das umfassende Urheberrecht mit allen Nutzungsbefugnissen an den Publikationen (Datenbank und ihre Inhalte), insbesondere an dem Datenverarbeitungsprogramm und der Onlinehilfe, steht ausschließlich der Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft Stuttgart zu. Die Publikationen und ihre Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Das alleinige Urheberrecht an den Publikationen verbleibt bei der Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft Stuttgart oder den eingetragenen Rechteinhabern.

Der Kunde erkennt an, dass es sich bei dem Datenbankportal um ein vom Anbieter hergestelltes Datenbankwerk bzw. um eine Datenbank im Sinne von §§ 4 Abs. 2, 87 a Abs. 1 Urhebergesetz handelt. Die dazugehörigen Computerprogramme unterfallen dem Schutz nach §§ 69 a ff. Urhebergesetz.

6. Nutzungsrechte des Kunden

6.1 Der Kunde erhält im Rahmen seiner Bestellung und deren schriftlicher Bestätigung das einfache, auf die in der Bestellung und deren Bestätigung vereinbarte Dauer befristete Recht auf die gewählten Datenbanken und deren Inhalte zuzugreifen, bzw. diese zu nutzen.

6.2 Die Nutzung  ist auf die in der Anmeldung/Bestellung und deren schriftlicher Bestätigung vereinbarte Anzahl der Nutzer und der Institution des Kunden beschränkt. Die Zugangsberechtigung wird vom Anbieter bestätigt. Die abgerufenen Dokumente dürfen vom Nutzer nur für den eigenen Gebrauch verwendet werden. Jede gewerbliche Weitergabe, insbesondere das Verkaufen, Vermieten, Verpachten oder Verleihen der Programme, des Contents oder der Dokumente ist unzulässig.

Erlaubt das Programm den Export von Daten zur Weiterverarbeitung in ein anderes Programm, so sind der Export und die damit verbundene Nutzung nur für den eigenen Bedarf des Endnutzers gestattet. Die Daten sind mit den üblichen Quellenhinweisen zu versehen. Die elektronische Speicherung einzelner Teile der Publikationen ist ausschließlich für die eigene Nutzung des Kunden erlaubt. Jede Verwendung des Werkes darüber hinaus – insbesondere eine weitere Vervielfältigung oder über die vertraglich vereinbarte Anzahl von Nutzern hinausgehende Mehrfachnutzung der Programme – verpflichten zum Schadenersatz und können strafbar sein. Hierzu gehören auch die Weitergabe und Zurverfügungstellung der Daten an Dritte und die sonstige kommerzielle Nutzung der vollständigen Daten oder von Teilen daraus in Verbindung mit neuen Programmen oder Systemen oder Printformen.

Der Anbieter ist berechtigt, technische Maßnahmen zu treffen, durch die eine Nutzung über den vertraglich zulässigen Umfang hinaus verhindert wird, insbesondere entsprechende Zugangssperren zu installieren. Der Nutzer darf keine Vorrichtungen, Erzeugnisse oder sonstigen Mittel einsetzen, die dazu dienen, die technischen Maßnahmen des Anbieters zu umgehen oder zu überwinden. Bei einem Verstoß des Nutzers ist der Anbieter berechtigt, den Zugang des Kunden sofort zu sperren sowie den Vertrag außerordentlich fristlos zu kündigen. Weitere Rechte und Ansprüche des Anbieters, insbesondere Ansprüche auf Schadenersatz, bleiben unberührt.

6.3 Vom Nutzungsvertrag nicht erfasst ist das gesetzliche Recht zur Anfertigung eines Vervielfältigungsstückes gemäß § 53 UrhG.

7. Datenschutz, Geheimhaltung

Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass der Anbieter personenbezogene Bestands- und Nutzungsdaten im Rahmen der Zweckbestimmung des Vertragsverhältnisses erhebt, verarbeitet und nutzt, soweit dies für die Abwicklung des Vertrags erforderlich ist. Alle Daten werden vertraulich behandelt. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang unsere ausführliche Datenschutzerklärung.