Cotrim K-ratiopharm® / Cotrim E-ratiopharm® Suspension zum Einnehmen

Cotrim K-ratiopharm® / Cotrim E-ratiopharm® Suspension zum Einnehmen

Donnerstag, 25. November 2021
Schlagwörter: Pyelonephritis, Nierenbeckenentzündung, Niereninfektion, Shigelleninfektionen, Typhus, Magen-Darm-Infektion, Infektion (Hals-Nasen-Ohren), Hals-Nasen-Ohren Infektion, Reisediarrhö, Prostatainfektion, Prostatitis, Infektion, Infektion (Magen-Darm), Shigellose, Typhus-Dauerausscheider, Granuloma venereum, Blastomykose (südamerikanisch, Südamerikanische Blastomykose, Mykotische Myzetom (nicht echt, Infektion (Nieren), Myzetom (mykotisch, nicht echt, Atemwegsinfektion, Infektion (Atemwege), Infektion (Harnwege), Brucellose, Paratyphus A, Paratyphus B, Salmonellenenteritis, Nokardiose, Infektion (Genitaltrakt, weibl, Weibliche Genitaltraktinfektio, Genitaltraktinfektion (weiblic, Genitaltraktinfektion, Infektion (Genitaltrakt), Infektionen, Prostataentzündung, Pneumocystische Pneumonie, Pneumonie (pneumocystisch), PCP, 2,4-Diamino-5-(3',4',5'-trimet, 2,4-Diamino-5-(3,4,5-trimethox, 4-Amino-N-(5-methylisoxazol-3-, 5-(3,4,5-Trimethoxybenzyl)pyri, 5-(3,4,5-Trimethoxybenzyl)pyri, BW 56-72, Co-trimoxazol, Co-trimoxazole, Cotrim E-ratiopharm 400mg/5ml+, Cotrim K-ratiopharm 200mg/5ml+, N1-(5-Methyl-3-isoxazolyl)sulf, Ratiopharm, Ro 4-2130 (Roche, USA), Ro 6-2153-12 F, Ro 6-2580/11, Solfametossazolo, Sulfamethoxazol, Sulfamethoxazole, Sulfamethoxazolum, Sulfametoxazol, Sulfametoxazolo, Sulfisomezol, Sulphamethoxazole, Trimethoprim, Trimethoprime, Trimethoprimum, Trimetoprim, Trimetoprima, Harnwegsinfektion

Ausbietung zum 01.12.21

Präparat/Vertrieb

Cotrim K-ratiopharm® 200 mg/5 ml + 40 mg/5 ml / Cotrim E-ratiopharm® 400 mg/5 ml + 80 mg/5 ml Suspension zum Einnehmen

ratiopharm GmbH, 89079 Ulm

Zusammensetzung

5 ml Suspension enth. 200-/ 400 mg Sulfamethoxazol und 40-/ 80 mg Trimethoprim, entspr. 240-/ 480 mg Cotrimoxazol.

Anwendung

Zur Therapie von Infektionen, die durch Sulfamethoxazol/Trimethoprim (Cotrimoxazol)-empfindliche Infektionserreger verursacht werden und einer oralen Therapie zugänglich sind:

Infektionen der oberen und unteren Atemwege, Pneumocystis-Pneumonie (PCP), Infektionen des HNO-Traktes (außer Streptokokken-Angina), Infektionen der Nieren und der ableitenden Harnwege einschließlich Kurzzeittherapie und Langzeitrezidivprophylaxe, Infektionen des weiblichen und männlichen Genitaltraktes einschließlich Prostatitis und Granuloma venereum (Syphilis wird nicht erfasst), Shigellose, Reisediarrhoe; Typhus-Dauerausscheider, Brucellose, Nokardiose, nicht echt mykotisches Myzetom und südamerikanische Blastomykose.

Bei folgenden Infektionen ist Sulfamethoxazol/Trimethoprim (Cotrimoxazol) nur dann anzuwenden, wenn andere aktuell empfohlene Antibiotika nicht gegeben werden können:

Typhus, Paratyphus A und B, Salmonellenenteritis mit septischen Krankheitsverläufen bei abwehrgeschwächten Patienten.

Gastroenteritiden, die durch so genannte Enteritissalmonellen verursacht sind, sollen in der Regel nicht antibiotisch behandelt werden, weil der Krankheitsverlauf nicht beeinflusst und die Dauer der Ausscheidung sogar verlängert wird (Ausnahme s. o.).

Cotrim K-ratiopharm® ist indiziert Kindern bis 12 Jahre und Säuglingen ab 6 Wochen.

Cotrim E-ratiopharm® ist indiziert bei Erwachsenen, Jugendlichen, Kindern und Säuglingen ab 6 Wochen.

Packungsgrößen (PZN) Preis (EURO)

100 ml (17550590) 15,39

100 ml (17550609) 14,42


« Zurück