OCTREOTID Kabi 0,05 mg/1ml Injektionslösung

OCTREOTID Kabi 0,05 mg/1ml Injektionslösung

Dienstag, 17. März 2020
Schlagwörter: Octreotid, 10044122, Löschung, Fresenius Kabi Deutschland Gmb, Octreotid Kabi 0,05mg/ml Injek, OCTREOTID Kabi 0,05 mg/1ml Inj, Octreotid acetat (1:x)

Gültigkeitsdatum der Löschung: 15.03.2020

Artikelidentifizierende Merkmale:

PZN: 10044122

Bezeichnung: OCTREOTID Kabi 0,05 mg/1ml Injektionslösung

Packungsgröße: 5 St

Anbieter: Fresenius Kabi Deutschland GmbH

Artikelkennzeichen:

Arzneimittel: ja

Betäubungsmittel: nein

Medizinprodukt: nein

verschreibungspflichtig: ja

letzter Vertriebsstatus: außer Vertrieb

letzter Verkehrsstatus: verkehrsfähig

Zusammensetzung (Wirkstoff/Menge):

Die genannten Mengen sind bezogen auf: 1 ml = 1 Glasflasche

Octreotid acetat (1:x)

entspricht Octreotid ... 0.05 mg

Indikation:

Zur Symptombehandlung und Senkung der Wachstumshormon (GH)- und IGF-1-Plasmaspiegel bei Patienten mit Akromegalie, bei denen eine chirurgische Behandlung oder Radiotherapie keinen ausreichenden Erfolg zeigte. Octreotid ist ferner bei Akromegalie-Patienten angezeigt, die nicht bereit oder in der Lage sind, sich einem chirurgischen Eingriff zu unterziehen, oder zur Überbrückung, bis die Radiotherapie ihre volle Wirkung zeigt.

Zur Behandlung von Symptomen, die mit funktionell aktiven gastroenteropankreatischen endokrinen Tumoren assoziiert sind, z. B. Karzinoide mit Merkmalen des Karzinoidsyndroms.

Octreotid ist keine antitumorale Therapie und wirkt bei diesen Patienten nicht kurativ.

- Prophylaxe von Komplikationen nach Pankreasoperationen.

Zur Notfallbehandlung um Blutungen gastro-ösophagealer Varizen bei Patienten mit Zirrhose zu stillen und dem Wiederauftreten solcher Blutungen vorzubeugen. Octreotid ist hier in Verbindung mit einer spezifischen Behandlung wie einer endoskopischen Sklerotherapie anzuwenden.

Zur Behandlung TSH-sezernierender Hypophysenadenome:

- wenn sich die Sekretion nach der Operation und/oder Radiotherapie nicht normalisiert hat;

- bei Patienten, für die eine Operation unangemessen ist;

- bei bestrahlten Patienten, bis die Radiotherapie ihre volle Wirkung zeigt.

Klassifikation:

ATC-Code (WHO)

H01CB02 (H: Systemische Hormonpräparate, exkl. Sexualhormone und Insuline, H01: Hypophysen- und Hypothalamushormone und Analoga, H01C: Hypothalamushormone, H01CB: Somatostatin und Analoga, H01CB02: Octreotid)

ATC-Code (DIMDI)

H01CB02 (H: SYSTEMISCHE HORMONPRÄPARATE, EXKL. SEXUALHORMONE UND INSULINE, H01: HYPOPHYSEN- UND HYPOTHALAMUSHORMONE UND ANALOGA, H01C: HYPOTHALAMUSHORMONE, H01CB: Somatostatin und Analoga, H01CB02: Octreotid)

Hauptindikation (ABDATA)

31A (31: Hormone (natürliche und synthetische) und ihre Hemmstoffe, 31A: Hypothalamus-Hormone und Analoge)


« Zurück