Aspirin Plus C Brausetabletten, 10-/ 20-/ 40 Stück: Chargenrückruf

Aspirin Plus C Brausetabletten, 10-/ 20-/ 40 Stück: Chargenrückruf

Dienstag, 31. Januar 2017
Schlagwörter: Chargenrückruf, Aspirin plus C, Bayer Selbstmedikation

- 10 Stück: Ch.-B.: BTAGU51, BTAH400, BTAH8G0

- 20 Stück: Ch.-B.: BTAH8U0, BTAHJL2

- 40 Stück: Ch.-B.: BTAHJT2, BTAHJT3, BTAHJT4

Aus mehreren Apotheken erhielt die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) Meldungen zum genannten Präparat mit einer betroffenen Charge.

Ergänzend zum Chargenrückruf in der Kalenderwoche 43/2016 (siehe auch Aktuelle Info vom 25.10.16 oder Pharm. Ztg. Nr. 43 vom 27. Oktober 2016) bittet die Firma Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, um folgende Veröffentlichung:

"Im Rahmen von Nachuntersuchungen wurden bestimmte Aluminiumfolienchargen als Ursache für die vereinzelt aufgetretenen reklamierten Undichtigkeiten identifiziert. Zur Vermeidung weiterer Beanstandungen rufen wir daher vorsorglich alle aus diesen Folienchargen gefertigten Chargen des Arzneimittels Aspirin Plus C (Acetylsalicylsäure, Ascorbinsäure), 10, 20 und 40 Brausetabletten (PZN 01406632, 01894063 und 03464237), zurück. Wir bitten Sie deshalb um eine Kontrolle Ihrer Lagerbestände. Es wird um Rücksendung betroffener Packungen mit den genannten Chargen direkt an Ihren pharmazeutischen Großhändler (ohne APG-Formular) bis einschließlich 28. Februar 2017 gebeten, über den auch die Rückvergütung erfolgt. Der pharmazeutische Großhandel wurde über diesen Chargenrückruf bereits informiert. Ein Begleitformular für den Rückruf der genannten Chargen stellen wir Ihnen bei Bedarf im Webshop der pharma mall (www.pharma-mall.de) im Herstellerbereich Bayer zur Verfügung."