AT III NF 500/ -1000 Pulver und Lösungsm. zur Herst. einer Infusionslösung

AT III NF 500/ -1000 Pulver und Lösungsm. zur Herst. einer Infusionslösung

Freitag, 16. Februar 2018
Schlagwörter: Shire, Antithrombinmangel, Indikationsänderung, AT III NF 1000, AT III NF 500

Bei AT III NF 500/ -1000 Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Infusionslösung, Shire Deutschland GmbH, 10117 Berlin, haben sich die Indikationen geändert. Die Indikationen laut aktueller Fachinformation: Nachgewiesener Antithrombin III-Mangel, verbunden mit akuten Makrothrombosen, Mikrothrombosen oder besonderen Thromboembolie-Risiken, speziell in folgenden Fällen:

1. Venöse Thrombosen und Thromboembolien bei Patienten mit pathologisch niedrigem Antithrombin III-Plasmaspiegel, z. B. nach größeren operativen Eingriffen, in der Schwangerschaft und bei der Geburt, bei nephrotischem Syndrom, bei entzündlichen Darmerkrankungen oder bei Blutungen infolge von Leberversagen, insbesondere wenn die Patienten mit Blutgerinnungsfaktor-Konzentraten behandelt werden, sowie bei hereditärem Antithrombin III-Mangel.

2. Fehlende oder ungenügende Heparinwirkung bei nachgewiesenem Antithrombin III-Mangel, da die Wirkung des Heparins von Antithrombin III abhängt.