Fulvestrant HEXAL® 250 mg/5 ml Injektionslösung: Indikationserweiterung

Fulvestrant HEXAL® 250 mg/5 ml Injektionslösung: Indikationserweiterung

Freitag, 09. März 2018
Schlagwörter: Fulvestrant HEXAL Injektionsl, Hexal, Indikationserweiterung, Mammakarzinom, Brustkrebs

Bei Fulvestrant HEXAL® 250 mg/5 ml Injektionslösung in einer Fertigspritze, Hexal AG, 83607 Holzkirchen, hat sich die Indikation erweitert. Die Indikation laut aktueller Fachinformation: Fulvestrant HEXAL ist angezeigt als Monotherapie zur Behandlung von Östrogenrezeptor-positivem, lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Mammakarzinom bei postmenopausalen Frauen: die keine vorhergehende endokrine Therapie erhalten haben, oder mit Rezidiv während oder nach adjuvanter Antiöstrogen-Therapie oder bei Progression der Erkrankung unter Antiöstrogen-Therapie oder in Kombination mit Palbociclib zur Behandlung des Hormonrezeptor-(HR)-positiven, humanen Wachstumsfaktor-Rezeptor-2-(HER2)-negativen, lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Mammakarzinoms bei Frauen, die eine vorhergehende endokrine Therapie erhalten haben.

Bei prä- oder perimenopausalen Frauen sollte die Kombinationstherapie mit Palbociclib mit einem Luteinisierungshormon-Releasinghormon-(LHRH)-Agonisten kombiniert werden.