Baclaxiro 10-/ 25 mg Tabletten

Baclaxiro 10-/ 25 mg Tabletten

Montag, 26. April 2021
Schlagwörter: Zerebrovaskuläre Erkrankungen, Cerebrovaskuläre Erkrankungen, Spastizität der Skelettmuskul, Spastik der Skelettmuskulatur, Spastizität zerebraler Genese, Neoplastische Hirnerkrankung, Hirnerkrankung (neoplastische), Hirnerkrankung (degenerative), Degenerative Hirnerkrankung, Zerebrale Spastik, (RS)-4-Amino-3-(4-chlorphenyl), (RS)-4-Amino-3-(4-chlorphenyl), Ba 34647, Baclaxiro, Baclofen, Baclofene, Baclofeno, Baclofenum, Medical Valley, β-(Aminomethyl)-p-chlorohydro

Ausbietung zum 01.05.21

Präparat/Vertrieb

Baclaxiro 10-/ 25 mg Tabletten

Medical Valley Invest AB, 23632 Höllviken

Zusammensetzung

1 Tablette enth. 10-/ 25 mg Baclofen.

Anwendung

Spastizität der Skelettmuskulatur mit spinalem oder zerebralem Ursprung.

Für Patienten im Alter von 0 bis <18 Jahren zur symptomatischen Behandlung einer Spastizität zerebraler Genese, insbesondere, wenn diese auf einer Zerebralparese beruht, sowie nach zerebrovaskulären Ereignissen oder bei Vorliegen neoplastischer oder degenerativer Hirnerkrankungen.

Baclaxiro ist ebenfalls angezeigt zur symptomatischen Behandlung einer Spastizität der Skelettmuskulatur bei Rückenmarkserkrankungen infektiöser, degenerativer, traumatischer, neoplastischer oder unbekannter Genese, wie Multiple Sklerose, spastische Spinalparalyse, amyotrophe Lateralsklerose, Syringomyelie, diffuse oder transverse Myelitis, traumatische Paraplegie oder Paraparese sowie Rückenmarkskompression.

Packungsgrößen (PZN) Preis (EURO)

20 St. (16793020) 12,95

50 St. (16793037) 14,83

100 St. (16793043) 18,64

20 St. (16793066) 14,83

50 St. (16793072) 19,25

100 St. (16793089) 27,48