TRIZIVIR Filmtabletten

TRIZIVIR Filmtabletten

mercredi, 15. janvier 2020
key words: TRIZIVIR Filmtabletten, Abacavir hemisulfat, Abacavir, Lamivudin, Zidovudin, 09237100, Löschung, Milinda GmbH & Co. KG, TRIZIVIR 300mg/150mg/300mg

Gültigkeitsdatum der Löschung: 15.01.2020

Artikelidentifizierende Merkmale:

PZN: 09237100

Bezeichnung: TRIZIVIR Filmtabletten

Packungsgröße: 60 St

Anbieter: Milinda GmbH & Co. KG

Artikelkennzeichen:

Arzneimittel: ja

Betäubungsmittel: nein

Medizinprodukt: nein

verschreibungspflichtig: ja

letzter Vertriebsstatus: außer Vertrieb

letzter Verkehrsstatus: verkehrsfähig

Zusammensetzung (Wirkstoff/Menge):

Die genannten Mengen sind bezogen auf: 1 Tabl.

Abacavir hemisulfat ... 351.38 mg

entspricht Abacavir ... 300 mg

Lamivudin ... 150 mg

Zidovudin ... 300 mg

Indikation:

Zur Behandlung von Infektionen mit dem humanen Immundefizienz-Virus (HIV) bei Erwachsenen.

Hinweise zu den Anwendungsgebieten

- Die fixe Kombination ersetzt die drei Arzneistoffe Abacavir, Lamivudin und Zidovudin, die in gleicher Dosierung einzeln angewendet werden. Es wird empfohlen, während der ersten 6 bis 8 Wochen der Behandlung Abacavir, Lamivudin und Zidovudin einzeln anzuwenden. Die Wahl dieser fixen Kombination sollte primär nicht nur auf Überlegungen zur möglichen Adhärenz, sondern hauptsächlich auf Überlegungen zur Wirksamkeit und zum Risiko dieser drei Nukleosidanaloga beruhen.

- Der Nachweis des Nutzens des Kombinationsarzneimittels basiert vor allem auf den Ergebnissen von Studien, die bei antiretroviral nicht vorbehandelten oder mäßig vorbehandelten Patienten durchgeführt wurden, bei denen die Krankheit noch nicht weit fortgeschritten war. Bei Patienten mit einer hohen Viruslast (> 100.000 Kopien/ml) ist die Wahl der Behandlung besonders sorgfältig abzuwägen.

- Insgesamt könnte die virologische Suppression mit diesem Dreifach-Nukleosid-Regime derjenigen unterlegen sein, die mit anderen Kombinationstherapien erreicht wird. Hier sind insbesondere solche Therapien gemeint, die geboosterte Protease Inhibitoren oder nicht-nukleosidische Reverse-Transkriptase- Inhibitoren enthalten. Daher sollte die Anwendung von diesem Arzneimittel nur in besonderen Fällen in Erwägung gezogen werden (z. B. bei Tuberkulose-Koinfektion).

- Vor Beginn der Behandlung mit Abacavir sollte unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit jeder HIV-infizierte Patient auf das Vorhandensein des HLA-B*5701-Allels hin untersucht werden. Patienten, bei denen bekannt ist, dass sie das HLA-B*5701-Allel tragen, sollten Abacavir nicht anwenden.

Klassifikation:

ATC-Code (WHO)

J05AR04 (J: Antiinfektiva zur systemischen Anwendung, J05: Antivirale Mittel zur systemischen Anwendung, J05A: Direkt wirkende antivirale Mittel, J05AR: Antivirale Mittel zur Behandlung von HIV Infektionen, Kombinationen, J05AR04: Zidovudin, Lamivudin und Abacavir)

ATC-Code (DIMDI)

J05AR04 (J: ANTIINFEKTIVA ZUR SYSTEMISCHEN ANWENDUNG, J05: ANTIVIRALE MITTEL ZUR SYSTEMISCHEN ANWENDUNG, J05A: DIREKT WIRKENDE ANTIVIRALE MITTEL, J05AR: Antivirale Mittel zur Behandlung von HIV Infektionen, Kombinationen, J05AR04: Zidovudin, Lamivudin und Abacavir)

Hauptindikation (ABDATA)

35E02 (35: Infektionskrankheiten II: Chemotherapeutika, 35E: Virustatika, 35E02: DNS-/ RNS-Basen-Analoge)