DOBUTAMIN Carino 250 mg/50 ml Infusionslösung

DOBUTAMIN Carino 250 mg/50 ml Infusionslösung

poniedziałek, 03. maj 2021
key words: Dobutamin, 04344877, Löschung, Carinopharm GmbH, Dobutamin-Carinopharm 250mg/50, DOBUTAMIN Carino 250 mg/50 ml, Dobutamin hydrochlorid

Gültigkeitsdatum der Löschung: 01.05.2021

Artikelidentifizierende Merkmale:

PZN: 04344877

Bezeichnung: DOBUTAMIN Carino 250 mg/50 ml Infusionslösung

Packungsgröße: 10 St

Anbieter: Carinopharm GmbH

Artikelkennzeichen:

Arzneimittel: ja

Betäubungsmittel: nein

Medizinprodukt: nein

verschreibungspflichtig: ja

letzter Vertriebsstatus: außer Vertrieb

letzter Verkehrsstatus: verkehrsfähig

Zusammensetzung (Wirkstoff/Menge):

Die genannten Mengen sind bezogen auf: 0.05 l = 1 Flasche

Dobutamin hydrochlorid ... 280.24 mg

entspricht Dobutamin ... 250 mg

Indikation:

1. Dobutamin ist indiziert, wenn eine positiv inotrope Behandlung erforderlich ist, für Patienten mit kardialer Dekompensation infolge einer eingeschränkten myokardialen Kontraktilität, die entweder bedingt ist durch eine organische Herzerkrankung oder durch einen herzchirurgischen Eingriff, vor allem, wenn es sich um eine kardiale Dekompensation mit vermindertem Herzzeitvolumen (low cardiac output) und erhöhtem Pulmonalkapillar-Druck (PCP) handelt.

Hinweis:

Bei kardiogenem Schock, charakterisiert durch Herzversagen und schwere Hypotension, und bei septischem Schock ist Dopamin das Mittel der 1. Wahl. Bei gestörter ventrikulärer Funktion, erhöhtem ventrikulärem Füllungsdruck und erhöhtem systemischen Widerstand kann sich die zusätzliche Gabe von Dobutamin bei Patienten, die bereits mit Dopamin behandelt werden, als sinnvoll erweisen.

2. Zur Ischämiediagnostik — wenn eine körperliche Belastung nicht durchführbar oder nicht aussagekräftig ist — und zur Vitalitätsdiagnostik im Rahmen einer echokardiographischen Untersuchung (Dobutamin-Stress-Echokardiographie).

Hinweise:

- Bei der Ischämiediagnostik ist bei körperlich belastbaren Patienten das Nutzen-Risiko-Profil für Dobutamin im Vergleich zur körperliche Belastung weniger günstig, und die körperliche Belastung sollte bei diesen Patienten daher die Methode der Wahl sein.

- Die Stressapplikation erfolgt dabei als stufenweise zu steigernde Dobutamin-Infusion.

- Die Anwendung von Dobutamin im Rahmen der Ischämie- und Vitalitätsdiagnostik darf wegen der unter Umständen lebensbedrohlichen Komplikationen nur durch einen Arzt erfolgen, der ausreichende persönliche Erfahrungen mit Stresstests des Herzens und in der Intensivmedizin besitzt.

- Eine kontinuierliche Überwachung mittels Echokardiographie aller Wandbezirke sowie von EKG- und Blutdruckparametern ist notwendig. Überwachungsgeräte sowie Notfallmedikation müssen bereitstehen (z. B. Defibrillator, intravenöse Beta-Rezeptorenblocker, Nitrate etc.) und bezüglich Reanimation geschultes Personal muss vorhanden sein.

Klassifikation:

ATC-Code (WHO)

C01CA07 (C: Kardiovaskuläres System, C01: Herztherapie, C01C: Kardiostimulanzien, exkl. Herzglykoside, C01CA: Adrenerge und dopaminerge Mittel, C01CA07: Dobutamin)

ATC-Code (DIMDI)

C01CA07 (C: KARDIOVASKULÄRES SYSTEM, C01: HERZTHERAPIE, C01C: KARDIOSTIMULANZIEN, EXKL. HERZGLYKOSIDE, C01CA: Adrenerge und dopaminerge Mittel, C01CA07: Dobutamin)

Hauptindikation (ABDATA)

30B01 (30: Herzwirksame Pharmaka, 30B: Positiv inotrop wirkende Pharmaka: Sonstige, 30B01: Katecholamin-Derivate (Monopräparate))

Nebenindikation (ABDATA)

24A03 (24: Diagnostika, 24A: Funktionstests, 24A03: Sonstige)